Kindergartenkooperation

👫 Mein Kind ist schulplichtig und jetzt?

Wenn Ihr Kind bis zum 30.Juli (des Einschulungsjahres) 6 Jahre alt wird, dann zählt es offiziell zu den schulpflichtigen Kindern. Aber dies alleine sagt noch nichts aus, ob ein Kind schulreif oder schulbereit ist.

Mit dem Übergang in die Grundschule beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der sowohl für Kinder, als auch für die Eltern oftmals mit vielen Unsicherheiten verbunden ist. 

„Gestaltung eines Übergangs braucht besondere Aufmerksamkeit aller Beteiligten“

„Damit Übergang kein Bruch, sondern eine Brücke bekommt“

„Was ist das Beste für das Kind? Dies sollte im Vordergrund stehen“    NICHT die eigenen Erwartungen.

Wir wollen im Vorschuljahr gemeinsam mit Ihnen und ihrem Kindergarten schauen, was das Beste für IHR KIND ist.

🏡  Auf welche Schule geht mein Kind?

Dies hängt davon ab, welchem Schulbezirk Sie zugeteilt sind. Seit dem Kindergartenkooperationsjahr 2020/2021 gehören die Teilorte Beuren, Altenbeuren, Weildorf und jetzt auch Stefansfeld zum Schulbezirk der Grundschule Beuren. Das heißt alle Kinder die in diesen Teilorten wohnen werden in unserer Schule beschult und erhalten dann auch von uns die Einladung zur Schulanmeldung.

Infoschreiben zur Kooperation Kiga-Schule in Salem

?  Kooperationsschule – Einschulungsschule

Die drei Salemer-Grundschulen haben für die Kindergartenkooperation, die Kindergärten in der Gemeinde Salem unter sich aufgeteilt. Grund: Die schulpflichtigen Kinder der jeweiligen Schulen sind auf alle Kindergärten verteilt. Würde jede Schule jeden Kindergarten besuchen, dann blieben nicht viele Stunden als Kooperationszeit am jeweiligen Kindergarten. Durch diese Aufteilung können wir die uns zur Verfügung stehende Zeit effektiver an die Kindergärten und die Kinder verteilen. D.h. aber, dass die für die Kooperation zuständige Schule nicht automatisch die Einschulungsschule ist.

  • Die Kooperationsschule/Kooperationslehrerin kommt in die Kindergärten und macht sich dort erstmal ein Bild von den schulpflichtigen Kindern:
    • kennen lernen der Kinder
    • kleine Diagnoseeinheiten, um sich einen Eindruck bezüglich Schulreife und Schulbereitschaft zu machen
    • thematische Kindergartenstunden mit ersten, kleinen schulischen Inhalten
    • Austausch mit Kindergarten und Elternhaus / Beratung
    • Richtung Schulanmeldung: Austausch zwischen Kooperationsschule und Einschulungsschule und bei Bedarf auch Elterngespräche mit der Einschulungsschule 
  • Die Einschulungsschule verschickt dann im Januar die Einladung an die schulpflichtigen Kinder ihres Schulbezirkes und lädt die Kinder dann auch gezielt Richtung Einschulung zu gemeinsamen Terminen zu sich an die Schule ein, damit die Kinder dann IHRE SCHULE kennenlernen können.

Unsere Kooperationskindergärten sind:


  • Kindergarten Beuren / Eggenriedstr. 6 / 88682 Salem-Beuren    📞  07554 – 220
  • Kindergarten Weildorf / Heiligenbergerstraße 117 / 88682 Salem     📞  07553 – 248
  • Kindergarten Stefansfeld / Schlossstraße 9 / 88682 Salem

         📞 07553 – 7577

Es kommen aber auch immer wieder Kinder aus anderen umliegenden Kindergärten zu uns. Wir versuchen auch diese Kinder möglichst von Anfang an mit einzubeziehen und zu geeigneten Kooperationsstunden einzuladen.

Unsere allgemeinen Kooperationstunden im  Kindergarten sind:


  • Weildorf:
  • Beuren:   
  • Stefansfeld:

Sie erhalten im Vorfeld eine Mitteilung über den Kindergarten, welche Kinder an welchen Terminen kommen sollen.

📆 Terminübersicht in diesem Jahr


Hier kann es aber innerhalb des Jahres auch noch zu Verschiebungen kommen. Sie erhalten daher kurz vorher immer noch eine Information/Einladung über den Kindergarten.

Achtung:  Wir können gerade leider keinen Jahresplan rausgeben, da wir aufgrund Corona leider nich längerfristig planen können.

  • Informationsabend zum Vorschuljahr im Schulreifen Kind: Oktober
  • Gemeinsame Kooperationsstunde der zukünftigen Erstklässler im DGH Beuren:   

(Turnsachen anziehen, Trinkflasche mitbringen)

  • Schulanmeldung:   dieses Jahr auf dem Postweg

(Termin erscheint auch vorher nochmal im Salem-Aktuell)  09.00-11.00 Uhr / 15.30.-16.30 Uhr

    • Kinder dürfen gerne mitkommen und einen eigenen Kinderanmeldebogen ausfüllen
    • Geburtsurkunde oder Familienstammbuch bitte mitbringen
    • ACHTUNG: auch Kinder mit dem Wunsch auf Zurückstellung oder Schulbezirkswechsel müssen am Tag der Schulanmeldung zur entsprechenden Grundschule ihres Einzugsgebietes kommen.
  • Gemeinsame Kooperationsstunde der zukünftigen Erstklässler im DGH Beuren:  

(Turnsachen und Trinkflasche mitbringen)

  • Besuch der zukünftigen Erstklässler in der Schule (Teilnahme am Unterricht):  

(Vesper und Mäppchen mitgeben)

  • Informationsabend für Erstklasseltern:   (alles zur Einschulung und den ersten Wochen in der Schule)
  • Einschulungsfeier:  voraussichtlich immer am Freitag  der ersten Schulwoche
    • katholischer Einschulungsgottesdienst   ca. 09.30 Uhr in der Kirche Beuren (freiwillig)
    • Einschulungsfeier                 10.00 Uhr   Schulhof und DGH
    • Erste Schulstunde                 ca.10.45 – 11.30 Uhr im Klassenzimmer

Die Eltern dürfen im Anschluss das Klassenzimmer anschauen.

    • Buffet und gemütliches Beisammensein der Eltern, Familie und Freunde  von ca. 11.00 – 12.00 Uhr 

Nähere Informationen zur Aktuellen Einschulungsfeiersiehe Termine

 

Wie ist das mit der Schulpflicht?


„Schulpflichtig “     

sind alle Kinder, die bis zum 30.Juli des entsprechenden Einschulungsjahres 6 Jahre alt werden.

 Aber nicht immer alle Kinder sind zu diesem Zeitpunkt  schulreif & schulbereit.

 

Elterninformationen und Formulare


📄 ElternhandoutWie kann ich mein Kind in der Vorschulzeit unterstützen?         Elternhandout Vorschulzeit

📄 Einverständniserklärung für Eltern_Austausch von Infos zwischen Schule und KiGa  Einverständniserklärung Schweigepflichtsentbindung

 

Wie ist das, wenn mein Kind noch nicht schulreif ODER schulbereit ist?

 

„Manchmal reicht es aus dem Kind einfach ein weiteres Jahr im Kindergarten zu geben, um Kind zu sein und zu reifen. Es gibt aber auch Kinder, bei denen es wichtig wäre,  in diesem Jahr eine intensivere Förderung durch externe Kooperationspartner oder durch Angebote außerhalb des Kindergartens zu ermöglichen. ZIEL ist es immer die Vorschulzeit so zu gestalten, dass dem Kind ein bestmöglicher Start ins Schulleben ermöglicht wird.“

 

Förderstellen für besonderen Förderbedarf im Vorschuljahr  oder im Zurückstellungsjahr


Gerne beraten wir Sie hier bei Bedarf oder Unsicherheit.  Melden Sie sich einfach im Sekretariat mit Ihrem Anliegen und wir werden uns bei Ihnen melden und gegebenenfalls einen Gesprächstermin ausmachen.